Bauen in Baugemeinschaften

Wohneigentum zu erwerben ist eine „Lebensentscheidung“ und – gerade in Mainz – in der Regel teuer. Bundesweit werden in den letzten Jahren Baugemeinschaften bzw. Baugruppen immer beliebter. Durch gemeinschaftliches Planen und Bauen können Baugemeinschaften niedrige Baukosten, individuelle Gestaltungsmöglichkeit und hochwertige Architektur erzielen.

Diese Vorteile wollen wir Interessierten auch im Heiligkreuz-Viertel in Mainz zugänglich machen. 

Was ist eine Baugemeinschaft oder Baugruppe ?

Eine Baugemeinschaft ist der Zusammenschluss von Personen, die gemeinsam zur Eigennutzung ein Mehrfamilien-/ Mehrparteienhaus planen und bauen. Dabei entsteht in der Regel Teileigentum (Eigentumswohnungen), das den jeweiligen Mitgliedern der Baugemeinschaft zugeordnet ist.

Im Rahmen der Entwicklung des Heiligkreuz-Viertels werden aber auch Genossenschaftliche Wohnformen, bei denen gemeinschaftliches Eigentum begründet, und die einzelnen Wohnungen an die Mitglieder vermietet werden, als Baugemeinschaften zugelassen. 

Eigenschaften einer Baugemeinschaft

  • Volle Entscheidungshoheit beim Planen und Bauen.
  • Rechtsform in der Regel als Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR).
  • Jedes Mitglied erwirbt im Rahmen der Gemeinschaft einen Grundstücksanteil.
  • Alle Planungs-, und Bauaufträge werden von der Baugemeinschaft gemeinschaftlich beauftragt.
  • Die Gruppe ist verantwortlich für Kosten, Termine und Qualität. 

Pluspunkte für eine nachhaltige Stadtentwicklung

  • Baugemeinschaften können einen Beitrag zu einer nachhaltigen Quartiersentwicklung liefern. Sie bieten starken Zusammenhalt innerhalb der Baugemeinschaft, aber auch in Bezug zu den Nachbarschaften im Quartier.
  • Private Baugemeinschaften entwickeln vielfach Initiativen bei der Umsetzung von „Neuen Wohnformen“ wie „Gemeinschaftliches Wohnen von Jung und Alt“, „Alten-WG’s“, „gemeinsames Wohnen von Familien mit kranken oder pflegebedürftigen Menschen“ oder „Wohnen mit gegenseitiger Hilfe“.
  • Durch Baugemeinschaften entstehen soziale Netzwerke, die lokal verankert sind. 

Baugemeinschaften im Heiligkreuz-Viertel

Die Mainzer Stadtwerke AG haben im Heiligkreuz-Viertel ein Baugrundstück für Baugemeinschaften zur Verfügung gestellt, das Baufeld 11, direkt am künftigen Grünzug gelegen. 

Das Vergabeverfahren wurde gerade gestartet. Derzeit bewerben sich 3 Gemeinschaften: „Z.WO eG“, „49°N rundum bunt“, und die „Baugemeinschaft Mainz Heilig Kreuz“.

Des Weiteren bietet die Stadt Mainz mit Unterstützung des Landes Rheinland Pfalz aktuell eine Beratungsstelle für Baugemeinschaften an. Sowohl die Vernetzung der Interessenten als auch die Beratung in allen Fragen der Gruppenbildung, Finanzierungs- und Rechtsformen sowie Baugruppenarchitektur gehören zum Themenspektrum regelmäßiger Sprechzeiten vor Ort. Themenabende bieten darüber hinaus Einzelinteressenten und Gruppen im Aufbau jede Menge Informationen rund um die konkrete Entwicklung von Baugemeinschaftsprojekten."

Mehr …